„Frühbuchertarif des 5. Münsterschen Bildungskongresses aufgrund des Streiks der Deutschen Post bis zum 15. Juli 2015 verlängert“

kongress_plakat

Bereits neun Wochen vor der Eröffnung des 5. Münsterschen Bildungskongresses vom 9. bis 12. September 2015 sind über 600 Personen auf der Teilnehmerliste verzeichnet. Der aktuelle Streik der Deutschen Post hat allerdings zu Verzögerungen beim Versand der Programmankündigungen und der postalischen Anmeldungen geführt. Auf vielfachen Wunsch wurde daher die Anmeldefrist für den Frühbuchertarif verlängert.

Anmeldungen zu diesem speziellen Tarif sind noch bis zum 15. Juli 2015 unter http://icbfkongress.de/anmeldung möglich.

Informationsveranstaltung zum Forder-Förder-Projekt (FFP) – Angebot für semesterbegleitende Praktika (OP/KP/BFP)

FFP Info

Das Forder-Förder-Projekt des Internationales Centrums für Begabungsforschung (ICBF) bietet Lehramtsstudierenden die Möglichkeit, im Rahmen eines OP/KP oder BFP Schülerinnen und Schüler bei der interessengeleiteten Arbeit an selbst gewählten Themen als Mentoren zu begleiten und zu unterstützen. Auf universitärer Seite wird das Projekt im Winter- und Sommersemester von einem Seminar begleitet, in dem die benötigten Kompetenzen u.a. in den Bereichen individuelle Förderung, Begabungsförderung, Selbstreguliertes und Forschendes Lernen vermittelt sowie die praktischen Erfahrungen reflektiert werden. Die Praktikumsplätze an den beteiligten Schulen in Münster und Osnabrück werden über die Teilnahme am Seminar vermittelt.

Bei Interesse kommen Sie gerne zur umfassenden Informationsveranstaltung am 02. Juli 2015 um 14 Uhr im S10 (Schloss) und/oder melden Sie sich per Mail bei den im Plakat angegebenen Ansprechpartnern.

Q.UNI Camp vom 04. Juni 2015 bis zum 19. Juli 2015

 

Q.UNI

Datum: 04.06.2015 bis zum 19.07.2015

Ausprobieren, Tüfteln, Knobeln – das eigene Forschungserlebnis steht auch beim Q.UNI Camp vom 04. Juni 2015 bis zum 19. Juli 2015 im Vordergrund. Ein großer Erlebnisgarten mit einem Barfußpfad, Riechgarten, Bewegungsinseln sowie einer Mitmachbaustelle lädt in ein grünes Klassenzimmer ein. Das Camp ist auch wetterfest: Exponate zum Anfassen und Mitmachen stehen in Zelten bereit. Seminare werden zu verschiedenen Themen angeboten – informieren Sie sich im Vorlesungsverzeichnis und buchen Sie online. Bereits im letzten Jahr konnten sich die Veranstalter über das große Interesse freuen, mit dem rund 15.000 kleine und große Besucherinnen und Besucher das erste Sommer-Camp besucht haben.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.uni-muenster.de/quni/qunicamp/

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft übernimmt die Schirmherrschaft für den 5. Münsterschen Bildungskongress

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat die Schirmherrschaft für den 5. Münsterschen Bildungskongress übernommen. Dies ist für die Veranstalter eine große Auszeichnung und unterstreicht die Relevanz der Kongressthematik „Potenzialentwicklung. Begabungsförderung. Bildung der Vielfalt.“.

Dabei gilt es kein Kind zurückzulassen und die Vielfalt der Begabungen und Talente aller Kinder zu fördern. Dies gilt auch für potenziell leistungsfähige Schülerinnen und Schüler, wie die „Förderstrategie für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler“ der Kultusministerkonferenz bestätigt, die am 11. Juni 2015 beschlossen wurde.

Wenn Schüler zu Forschern werden
13. Expertentagung zum Forder-Förder-Projekt im Schloss zu Münster

Am vergangenen Samstag präsentierten über 110 Schülerinnen und Schüler aus acht verschiedenen Grundschulen und weiterführenden Schulen aus Münster und Osnabrück ihre Ergebnisse aus dem Forder-Förder-Projekt (FFP) auf der 13. Expertentagung im Schloss der Universität zu Münster. Ausgehend von ihren individuellen Interessen und Begabungen haben sich die Schülerinnen und Schüler über ein Schulhalbjahr im Rahmen einer Expertenarbeit und eines Expertenvortrages mit selbstgewählten Themen beschäftigt und ihre Erkenntnisse und Antworten auf Fragestellungen wie „Was ist die Neurologie?“, „Was versteht Wittgenstein unter Sprachspielen?“ oder „Wodurch zeichnet sich die Intelligenz von Delfinen aus?“ vor über 400 Eltern und Verwandten, Freunden, Lehrkräften sowie Mentoren präsentiert. Dr. Marianne Ravenstein, Prorektorin für Lehre und studentische Angelegenheiten begrüßte die „Studenten der Zukunft“ und „hoffnungsvollen Nachwuchswissenschaftler“.

Anmeldungen ECHA-Zertifikatskurs und ECHA-Diplomkurs

August 2015

Kinder und Jugendliche mit besonderen Begabungen stellen eine große Herausforderung sowohl für Erzieherinnen und Erzieher in der vorschulischen wie auch für Lehrpersonen in der schulischen Praxis dar. Begabte lernen viele Dinge früher, schneller und oft ganz anders als ihre Mitschülerinnen und Mitschüler. Damit sie diese Potenziale entwickeln können, bedarf es einer hohen Professionalität der begleitenden Pädagoginnen und Pädagogen.

Gerade in Anbetracht der aktuellen Debatte um eine inklusive Bildung müssen auch die Bedürfnisse Begabter berücksichtigt werden. Dabei ist zu beachten, dass auch die Gruppe der Begabten sehr vielfältig ist. Etwa dann, wenn Begabte eine Zuwanderungsgeschichte haben oder sozial benachteiligt sind. Anmeldungen für das ECHA-Zertifikat für Erzieherinnen und Erzieher beginnend ab Herbst 2015 sind noch möglich. Der Kurs zum ECHA-Diplom XVII ist bereits ausgebucht.

WCGTC: Educating Gifted and Talented Children – Turning Research into Practice

Datum: 10. bis 14. August 2015

Tagung 2015

Der World Council for Gifted and Talented Children, kurz WCGTC, wird vom 10. bis 14. August 2015 die 21. Weltkonferenz in Odense, Dänemark ausrichten. Unter dem Motto “Educating Gifted and Talented Children – Turning Research into Practice” bringt der WCGTC führende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Feld der Begabungsforschung und Begabungsförderung zusammen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Kongress-Internetseite: http://worldgifted2015.com

ECHA-Kongress 2016 in Wien

Die 15. ECHA-Konferenz findet in Wien unter dem Titel „Talents in Motion: Begabungsförderung und Migration – gestern, heute, morgen“ vom 2. - 6. März 2016 statt. Inhaltlich setzt die Konferenz den Fokus auf (hohe) Begabungen im Kontext von kulturellen, ethnischen, religiösen und sozio-ökonomischen Gruppen, wobei der Schwerpunkt auf das Thema Begabung und Migration gelegt wird. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Migrationshintergrund bedürfen in Schule, Arbeitswelt und Gesellschaft einer adäquaten Förderung ihrer Begabungen und einer besonderen Sensibilität im Umgang. Die Konferenz will den interdisziplinären Dialog initiieren und durch den Austausch von Wissenschaft, Forschung und Praxis zu einem differenzsensiblen Umgang beitragen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage: www.echa2016.info