Ringvorlesung SS15

Dienstags 16:15 - 17:45 Uhr

An der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster wird in diesem Sommersemester eine Ringvorlesung zum Thema „Inklusive Bildung: Theoretische Konzepte – Praktische Perspektiven“ durchgeführt. Ziel ist es, theoretische Impulse und praktische Implikationen miteinander zu verknüpfen. Neben den Studierenden der Universität Münster sind Gäste herzlich willkommen. Beginnend mit dem 5. Mai finden die Vorlesungen wöchentlich dienstags (16-18 Uhr) im Schloss der Universität Münster statt. Organisiert wird die Vortragsreihe von der Arbeitseinheit Prof. Dr. Christian Fischer.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Anmeldungen ECHA-Zertifikatskurs und ECHA-Diplomkurs

August 2015

Kinder und Jugendliche mit besonderen Begabungen stellen eine große Herausforderung sowohl für Erzieherinnen und Erzieher in der vorschulischen wie auch für Lehrpersonen in der schulischen Praxis dar. Begabte lernen viele Dinge früher, schneller und oft ganz anders als ihre Mitschülerinnen und Mitschüler. Damit sie diese Potenziale entwickeln können, bedarf es einer hohen Professionalität der begleitenden Pädagoginnen und Pädagogen.

Gerade in Anbetracht der aktuellen Debatte um eine inklusive Bildung müssen auch die Bedürfnisse Begabter berücksichtigt werden. Dabei ist zu beachten, dass auch die Gruppe der Begabten sehr vielfältig ist. Etwa dann, wenn Begabte eine Zuwanderungsgeschichte haben oder sozial benachteiligt sind. Anmeldungen für das ECHA-Zertifikat für Erzieherinnen und Erzieher beginnend ab Herbst 2015 sind noch möglich. Der Kurs zum ECHA-Diplom XVII ist bereits ausgebucht.

Zweite Ankündigung: 5. Münsterscher Bildungskongress

Das Programm für den 5. Münsterschen Bildungskongress nimmt weiter Gestalt an. „Potenzialentwicklung. Begabungsförderung. Bildung der Vielfalt.“ – so lautet der Titel des Kongresses, der vom 9. bis zum 12. September 2015 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster stattfindet. Gemäß der titelgebenden Leitidee werden auf dem viertägigen Kongress zentrale Themen zur Entwicklung von Potenzialen und zur Förderung von Begabungen und Talenten vorgestellt. Es gilt, die Potenziale aller Kinder und Jugendlichen frühzeitig zu erkennen, individuell zu fördern und die Heterogenität der Schülerinnen und Schüler als Ressource für wechselseitige und erfolgreiche Lernprozesse zu nutzen. Im aktuellen Flyer zum Kongress finden Sie wichtige Informationen rund um den Kongress, etwa zur Anmeldung und zum Frühbucherrabatt, der noch bis zum 30. Juni 2015 verfügbar ist.  

Weitere Informationen zum Kongress finden Sie hier: http://www.icbf-kongress.de.

Flyer des Programms: Zweite Ankündigung

WCGTC: Educating Gifted and Talented Children – Turning Research into Practice

Datum: 10. bis 14. August 2015

Tagung 2015

Der World Council for Gifted and Talented Children, kurz WCGTC, wird vom 10. bis 14. August 2015 die 21. Weltkonferenz in Odense, Dänemark ausrichten. Unter dem Motto “Educating Gifted and Talented Children – Turning Research into Practice” bringt der WCGTC führende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Feld der Begabungsforschung und Begabungsförderung zusammen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Kongress-Internetseite: http://worldgifted2015.com

ECHA-Kongress 2016 in Wien

Die 15. ECHA-Konferenz findet in Wien unter dem Titel „Talents in Motion: Begabungsförderung und Migration – gestern, heute, morgen“ vom 2. - 6. März 2016 statt. Inhaltlich setzt die Konferenz den Fokus auf (hohe) Begabungen im Kontext von kulturellen, ethnischen, religiösen und sozio-ökonomischen Gruppen, wobei der Schwerpunkt auf das Thema Begabung und Migration gelegt wird. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Migrationshintergrund bedürfen in Schule, Arbeitswelt und Gesellschaft einer adäquaten Förderung ihrer Begabungen und einer besonderen Sensibilität im Umgang. Die Konferenz will den interdisziplinären Dialog initiieren und durch den Austausch von Wissenschaft, Forschung und Praxis zu einem differenzsensiblen Umgang beitragen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage: www.echa2016.info